Passion For Wine

Weine

Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meinten Sie 
Antworten
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 14
Akzeptierte Lösung

120 Jahre Bodega Norton

Argentinische Party bei Swarovski in Tirol

 

1989 hat Gernot Langes Swarovsky das Weingut Bodega Norton in Argentinien gekauft. Im November 2015 feierte man im „Daniels“ in den Kristallwelten in Wattens das 120 Jahr-Jubiläum dieses Weinguts. Mit dabei eine ganze Schar an Liebhabern der Nationaltraube Malbec.

„Norton ist der meist importierte Wein in Österreich“, schwärmt Michael Halstrick, Sohn von Langes-Swarovsky, und Leiter der Bodega seit 1991. Im Jahr 2008 hat man sich dazu entschieden in jedem Land einen einzigen Importeuer zu benennen, mit dem man sehr eng zusammen arbeitet, für Österreich ist dies der Wörgler Getränkehändler Morandell.

Nachdem der Önologe Jorge Riccitelli, er ist Winemaker of the year 2012, „seine“ Weine erklärt hatte, wurden diese den Gästen offeriert, zu denen zahlreiche Gastronomen aus Tirol zählten, ebenso LR Johannes Tratter mit Gattin, Vertreter der Wirtschaftskammer wie Peter Trost, sowie der damalige Visionär Gernot Langes-Swarovski. Bei einer Party mit Tango Show und Flying Dinner wurde ganz nach argentinischer Art das 120-Jahr-Jubiläum der Bodega Norton gefeiert.

 

Info Norton:

Argentinien ist das 5. größte Weinbauproduzent der Welt, obwohl das Terrain fast Wüstenland gleichkommt. Da es nur 200 ml Regen im Jahr gibt, ist der Schneefall im Winter extrem wichtig, weil mit diesem Schmelzwasser die Böden bewässert werden. Die Reben wachsen auf einer Seehöhe von 850 bis 1100 Meter.

Gernot Langes-Swarovsky war der erste Ausländer, der in den Weinbau in Argentinien investiert hat. Von Anfang an stand Qualität im Mittelpunkt, Malbec Reserva zählt seit Jahren zu den Top 100 – Weinen der Welt. 1989 waren bei der Bodega Norton 150 Menschen beschäftigt, heute sind es 450, wobei Michael Halstrick immer von Familien spricht, die mit dieser Arbeit ihr Auskommen finden. Erntezeit in Argentinien ist von Jänner bis April.

Die Zukunft sieht der Geschäftsführer im Bereich des Sparkling Weins (Sekt), dieser wird in Argentinien nicht nur zu speziellen Anlässen getrunken, sondern zählt zu den regelmäßigen Genüssen. Die typische Traube ist Malbec, die der Önologe Jorge Riccitelli hervorragend verarbeitet. „Er liebt jede Flasche wie sein eigenes Kind“, sagen die Mitarbeiter über ihn. Gleichermaßen Fröhlichkeit und Eleganz will er in das Glas bringen und dass ihm die gelingt, wurde mit der Auszeichnung „Winemaker of the year 2012“ inFamilie und Weinmaker die Welt getragen.

 

Christoph Morandell, Gernot Langes-Swarovsky mit Gattin Eva, dahinter: Jorge Riccitelli, Susana Monzó de Halstrick, Mario Morandell und Michael Halstrick   © Brigitte Eberharter

 

Community Manager
Beiträge: 73

120 Jahre Bodega Norton

Liebe @Brigitte,

 

sehr interessanter Artikel (!)

Vielen Dank :-)

 

Neben Gernot Langes-Swarovsky hat ja auch der Schweizer Dieter Meier in ein Argentinisches Weingut in der Region Mendoza investiert und produziert Weine, die ich sehr gerne mag. Insbesondere seine Cuvée mit dem Namen Puro, Corte D'Oro und Ojo de Aqua sind fester Bestandteil in meinem Weinkeller. Die Weine der von Dir vorgestellten Bodega Norton kenne ich bisher nicht, werde sie jedoch auf jeden Fall einmal probieren wenn ich mal wieder in Wörgl vorbeikomme. Wer ist denn der Importeur in der Schweiz?

 

Beste Grüsse

Andreas

 

p.s. ein Bild von Dieter Meier und seinem Weingut in Argentinien

 

Dieter Meier_Weinstîcke.jpg

 

 

Highlighted
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 14

120 Jahre Bodega Norton

Mir geht's umgekehrt, ich kenne die Weine von Meier nicht. Ich muss gestehen, dass ich den Weinen der sogenannten Neuen Welt etwas skeptisch gegenüberstehe und selber eigentlich so gut wie keine Flasche im Keller habe. Skeptisch wegen der weiten Reise - also aus umwelttechnischen Gründen.