Passion For Wine

Weine

Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meinten Sie 
Antworten
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 26
Akzeptierte Lösung

Verkostungsnotiz Château Val Joanis Cuvée Joséphine Rosé 2014

[ Bearbeitet ]

Josephine.JPGMeine Wein-Degustation

...ein bereicherndes Erlebnis!

 

Ich habe mich so über die Idee dieser Wein-Degustation gefreut, dass ich natürlich dabei sein wollte. Der Anreiz war ja auch doppelt: Eine neuen Wein kennenlernen  und eine nette Gelegenheit, mit Freunden gemeinsam einen Wein zu genießen. Und kaum hatte ich mich angemeldet, klingelte auch schon der Postbote.

Ich war sehr gespannt.

 

Meine erste Freude galt dem sensationellen Design der Flasche.

Eine dickbäuchige, wirklich sehr außergewöhnliche Form mit einem sehr transparent gehaltenen, zurückhaltenden Etikett. Durchsichtige Banderole mit dementsprechenden Glasverschluss.

Die Inszenierung der Flasche stellte ganz klar die Farbe des Weines in den Vordergrund. Der Farbverlauf verjüngte sich zudem noch im Flaschenhals. WOW! Einige Tage zierte die Flasche unsere Küchenzeile bis wir dann zur Tat schritten: Meine Spannung stieg und für die Wein-Degustation wollte ich auch gleich die Degustations-Tipps von Wolfgang Staudt @Staudtausprobieren.

 

Und so war es auch ...es war sogar noch mehr ...die Degustation wurde zum Erlebnis! Und auch Dank des Aroma-Rad kam ich dann zu diesem Ergebnis: Joséphine (so heißt der Wein) war klar und nicht trüb, schimmerte glanzhell und brilliant im Weinglas. Joséphine sah in einem Riesling-Glas am brilliantesten aus, die Farbwirkung war am besten. Joséphine ist ein Roséwein, im Farbton Lachs mit Bernstein. In seiner Farbtiefe jedoch nicht intensiv und dicht.

 

Joséphine zeigte mir nach dem Schwenken ein großes Fenster, was wohl auf einem niedrigen Alkoholgehalt hinweist. Eine Frage der subjektiven Wahrnehmung? Was ist ein niedriger Alkoholgehalt? 13%vol.?

 

Noch ein Schritt vor dem Genuss: Der Geruch: Dabei machte Joséphine es mir nicht so leicht: Keine ausgeprägte Nase, eher recht schwach. Doch mit Hilfe eines Aromarades, sollte dies auch kein Problem darstellen: Joséphine roch fruchtig nach Steinobst, insbesondere Quitte und Zitrus, d.h. ein Hauch Pampelmuse.

 

Meine Spannung stieg ...wie wird Joséphine nun schmecken ...?

Neugierig, wie beim weihnachtlichen Geschenke auspacken nippte ich vorsichtig: Joséphine ist trocken und fruchtig, hat einen sehr leichten, schlanken Körper und einen leicht bitteren Abgang.

 Ganz ehrlich? Nicht so mein Geschmack, ein ausdrucksstärkerer Körper wäre mir lieber. Die Verpackung beeindruckte mehr als der Inhalt.

 

Vielen vielen Dank, Eure Sabrina

 

Joséphine

LUBERON 2014

Chateau Val Joanis

Product de France

13%vol.

Neuer Autor
Beiträge: 4

Verkostungsnotiz Château Val Joanis Cuvée Joséphine Rosé 2014

Hallo Sabrina,

 

mir gefällt dein Bericht sehr gut...er ist so voller Spannung und Lebendigkeit...witzig und interessant geschrieben...so als ob man dabei wäre...besonders gefällt mir auch die Ehrleichkeit daß der Wein nicht ganz dein Geschmack ist...ich hatte schon Bedenken bei meinem Bericht so ehrlich zu sein und allen Anderen schmeckt er...aber die Geschmäcker sind ja verschieden...

 

ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich dir

 

liebe Grüße

 

Bine

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 26

Verkostungsnotiz Château Val Joanis Cuvée Joséphine Rosé 2014

Liebe @Bine67,

 

Du hast mir aber auch sehr inspirierend geantwortet.

Danke, ja mein Schreibstiel ist sehr im Hier und Jetzt. Habe aber deswegen auch schon andere Meinungen bekommen.

Tatsächlich, die Wein Degustation hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich kann auch nur jedem empfehlen mitzumachen. Es ist wie bei vielen Dingen des Lebens: Die Erfahrung liegt in der Praxis und nicht in der Theorie.

Liebe Bine, aber auch deine authentische Beschreibung des Weines hat mich nachempfinden lassen, was bei Dir bei der Degustation angekommen ist. Und darum geht es ja schließlich.

 

Einen schönen Jahreswechsel, herzlichst, Deine Sabrina