Passion For Wine

Weine

Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meinten Sie 
Antworten
Neuer Autor
Beiträge: 4
Akzeptierte Lösung

Wie lange kann Schaumwein gelagert werden?

[ Bearbeitet ]

Fotolia_83619479_XS.jpg

 

In der Kürze liegt die Würze: Sekt und Champagner nicht zu lange lagern!

Wer eine gute Flasche Schaumwein hat, hebt sie oft für einen besonderen Anlass auf. Allzu lange sollte man damit aber nicht warten, denn über den Verschluss entweicht konstant ein kleines bisschen Kohlensäure - das edle Getränk perlt weniger und verliert mit der Zeit sein Bouquet.

Idealerweise lagert man Sekt, Champagner und Co. im Dunkeln und im Stehen. Vorsicht ist geboten, wenn man die Flasche in eine Tonröhre eines Weinregals legt, denn dabei kann es leicht zu Kratzern kommen. Deshalb sollten Schaumweine unbedingt in die Röhre gelegt und nicht hineingeschoben werden.

Ist eine Flasche bereits geöffnet, sollte man sie so rasch wie möglich mit einem Sektflaschenverschluss verschließen und anschließend schnell konsumieren, denn auch im Kühlschrank bleibt Schaumwein höchstens einen Tag geschmacksintensiv.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 24

In der Kürze liegt die Würze: Sekt und Champagner nicht zu lange lagern!

Man kann auch die Kirche im Dorf lassen! Guten Schaumwein muss man keineswegs mit Samthandschuhen anfassen. Sehr gute Exemplare liegen bei mir schon mal 5 Jahre und länger im Regal - ohne sicht- und schmeckbare Beeinträchtigungen. Im Gegenteil: mit etwas Glück finden reizvolle Reifeprozesse statt. Einfache Qualitäten sollten natürlich zeitnah ausgetrunken werden.
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 13

In der Kürze liegt die Würze: Sekt und Champagner nicht zu lange lagern!

Zunächst einmal sollte gesagt werden, dass ein angebrochener Schaumwein nicht bis zum nächsten Tag gelagert werden sollte. Hier gilt: austrinken! Wer allein oder nur 1 Glas trinken möchte, sollte auf kleine Flaschen zurückgreifen, wenn möglich.

 

Was bedeutet "nicht zu lange"? Das sollte besser definiert werden. Wir haben z.B. seit einem Jahr Champagner von Pierre Paillard im Lager. Der hat bereits 3 Jahre Flaschenlagerung beim Erzeuger hinter sich, bervor er in den Verkauf geht. Ich mache mir eigentlich keine Sorgen, dass dieser noch mindestens 2 Jahre hier liegen kann. Das wären dann in Summe 6 bis 7 Jahre zum Verkauf. Ich glaube, ich probiere heute am 1. Weihnachtsfeiertag einen (= 4-5 Jahre gelagert).  Rückmeldung folgt.

 

Richtig ist, dass Licht den Wein verdirbt (fast jeden). Die Flaschen sollten eher liegend gelagert werden, damit der Korken nicht austrocknet. Je höher die Temperatur, desto schlechter löslich ist das Kohlendioxid im Wein und geht damit schneller verloren. Als ideal werden 10 °C angegeben. Für ein Verkaufslager ist das unrealistisch, es sei denn, ein Kühlraum ist vorhanden. Deutliche und häufige Temperaturschwankungen sind schädlicher als die absolute Lagertemperatur, weil der Wein in der Flasche durch Ausdehnen und Zusammenziehen "atmet". Hier auch nett nachzulesen zum Thema Lagerung:

 

http://www.champagner.com/champagner-lagerung.html

 

Gruß,

Holger Casselmann

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 13

In der Kürze liegt die Würze: Sekt und Champagner nicht zu lange lagern!

Hier also das Ergebnis der Lagerüberprüfung, wie angekündigt:

Champagner: Pierre Paillard Brut Bouzy Grand Cru

Angaben des Winzers:

60% Pinot Noir, 40 % Chardonnay, Chateau-eigene Klone

Naturgemäßer Anbau

Ernte der Reben: 2008/2009

Vinifizierung im Fass/Tank: 8 Monate

Lagerung in den Flaschen bei 10°C: 3 1/2 Jahre

Deguriert im: März 2014

 

Bei uns liegt er nun seit September 2014 im Lager bei 16-18 °C. Am 25.12.2015 geöffnet:

Der Korken löste sich relativ leicht, dabei war wenig Druck in der Flasche. Die Flasche wurde zuvor auf 5 °C gekühlt und praktisch seit über einem Jahr nicht bewegt.

 

Beim Einfüllen in die Gläser gab es kräftige Schaumentwicklung; alle Sorgen um CO2-Verlust waren unbegründet. Der Geschmack war über jeden Zweifel erhaben.

 

Fazit: Der Wein könnte noch sicherlich 1-2 Jahre bei uns liegen, ohne dass ein Qualitätsverlust zu befürchten ist. Der geringe Druck in der Flasche zeigte, dass die Kohlensäure im Wein sehr gut gelöst war. Sollte der Korken "knallen" müssen, einfach die Flasche vorher etwas schütteln.

 

Zur Einstimmeng ein kleines Bild nach dem Öffnen:

Pierre paillard display 300px.png

 

Viele Grüße,

 

Holger Casselmann

 

 

Highlighted
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 13

Wie lange kann Schaumwein gelagert werden?

[ Bearbeitet ]

Genau die Frage beschäftigte mich vor ein paar Tagen. Ich habe mich entschieden meine Flaschen liegend zu lagern. Die Studie aus Geisenheim, welche besagt man sollte Champagner stehend lagern, hat das Manko, dass es sich dabei nur um kurze Lagerdauer handelt. Langzeitlagerung wurde nicht berücksichtigt. 

 

Ganz offensichtlich kommt es auch drauf an was man kauft. Deutscher Winzersekt wird ausschliesslich stehend verpackt, während Champagner wiederum ausschliesslich liegend angeboten wird. 

 

Grundsätzlich kaufe ich keinen Champagner mehr über Ricardo ode Ebay, da bei nicht Jahrgangs-Champagner nicht ersichtlich ist, wie lange er schon gelagert wurde. Günstige Exemplare vertragen mehr als zwei, drei Jahre schlecht. 

 

Danke @Holger für den informativen Link, welcher meine Annahme bestätigt. 

 

p.s.: Den Tipp habe ich erst kürzlich gelesen, aber selbst noch nicht ausprobiert: Wer wirklich am ein alten Jahrgangschampagner aufmacht und der keine Perlage mehr hat, kann den etwas mit jungem Schampus aufspritzen. Sollte scheinbar funktionieren.

schon gegoogelt?