Passion For Wine

Weine

Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meinten Sie 
Antworten
Community Manager
Beiträge: 73

"Winzer des Jahres" gekürt von Gault&Millau

[ Bearbeitet ]

Fotolia_16208916_S.jpgThomas Haag „Winzer des Jahres"

 

In der Ausgabe 2015 kürte der Weinführer Gault&Millau in Mainz den „Winzer des Jahres“. Unter strengster Aufsicht hatte ein Team von über 25 renommierten Weinexperten beinahe 13.000 Gewächse von 1.250 deutschen Weingütern untersucht. Wie schon im Jahr 2014 durfte sich Thomas Haag vom Weingut Schloss Lieser bei Bernkastel-Kues an der Mosel über die Ehrung freuen.

 

„Vor 20 Jahren lag das einst weltberühmte Gut noch im Dornröschenschlaf. 20 Jahre hat Thomas Haag beharrlich und letztlich erfolgreich daran gearbeitet, das Gut wieder zu einem weltweit anerkannten Spitzenbetrieb zu machen,“ kommentierte der Chefredakteur und Herausgeber Joel B. Payne Payne die Entscheidung der Jury.

 

Wer sonst noch einen Titel mit nach Hause nahm:

 

Der „Sommelier des Jahres 2015“ ist Daniel Kiowski aus dem Restaurant „Schloss Berg“ in Perl-Nennig. Dem wortgewandtem Herold der Region Mosel-Saar-Ruwer gelinge die perfekte Allianz zwischen Asiens Aromen und gereiftem Riesling, so Chefredakteur Joel B. Payne.

 

Gewinner in der Kategorie „Kollektion des Jahres“ war 2015 das badische Weingut Ziereisen. Der „bewundernswert kompromisslose Stil“ der Weine von Hanspeter Ziereisen überzeugte die Jurymitglieder.

 

Der Titel „Entdeckung des Jahres“ wurde 2015 zweimal verliehen: Sieger waren das traditionsreiche Haus von Karl Eugen Erbgraf zu Neipperg in Württemberg sowie die Sektmanufaktur Strauch. Das junge Start-Up beschäftigt Spezialisten für höchst feinen Sekt und sitzt im rheinhessischen Osthofen. Bereits mit dem ersten Sekt im Jahr 2013 legte es ein Traum-Start hin.

 

Die „Weinkarte des Jahres“ gibt es 2015 im Düsseldorfer „Schorn“. Das Haus habe nach Aussage des Gault&Millau-WeinGuide schon immer großen Wert auf deutschen Wein gelegt und biete seit Generationen eine beeindruckende Auswahl und Jahrgangstiefe.

 

Der Name Gault&Millau geht auf die Journalisten Henri Gault und Christian Millau zurück, die 1969 in
Frankreich erstmals ihren Feinkost-Führer herausbrachten.

 

Wer wurde am Donnerstag, 5. November 2015 als Winzer des Jahres des Gault&Millau Weinguide Deutschland 2016 gekürt?

 

Andreas Nicklas